Datenschutzverpflichtung


Anlage 1 Datenschutzverpflichtung

13.04.2017

Sehr geehrte Frau /Herr ,

ich verpflichte Sie und Firma folgende Datenschutzauflagen meinerseits einzuhalten:

Ich widerspreche und untersage Ihnen meine Daten und den geführten Schriftverkehr auf anderen Datenträgern als Papier zu speichern. Ich gestatte ausschließlich eine Speicherung auf Papier.
Die Weiterleitung meines Schreibens sowie der darin enthaltenen persönlichen Daten an die Bundesagentur für Arbeit oder Jobcenter untersage ich hiermit ausdrücklich.

Einer elektronischen Speicherung und Übermittlung meiner Daten und dem geführten Schriftverkehr widerspreche ich und untersage ich hiermit ausdrücklich.

Ich widerspreche und untersage Ihnen meine Daten und den geführten Schriftverkehr zu anderen Zwecken als ausschließlich zum Zwecke der Anbahnung eines gemeinsamen Gespräches zwischen Ihrem Unternehmen und meiner Person zu nutzen.

Ich widerspreche und untersage Ihnen meine Daten und den geführten Schriftverkehr an Dritte außerhalb Ihres Unternehmens weiterzugeben. Dies schließt auch die Weitergabe meiner Daten und des Schriftverkehrs an eigenständige von Ihnen beauftragte andere Unternehmen aus.

Sofern Sie unternehmensintern meine persönlichen Daten, mein Schreiben oder Schriftwechsel beabsichtigen zu übermitteln können Sie dies auf konventionelle Weise auf Papier erledigen. Gegen eine unternehmensinterne Übermittlung per Telefax spricht ebenfalls nichts sofern die übermittelten Dokumente und Daten nicht auf der Sender- oder der Empfängerseite elektronisch [gegebenenfalls im Telefaxgerät] (zwischen-) gespeichert werden.

Ich verpflichte Sie zur Einhaltung meiner Datenschutzverpflichtung

Nach Abschluss über Ihre Entscheidung der Anbahnung eines gemeinsamen Gespräches spätestens jedoch nach sechs Monaten nach Übermittlung verpflichte ich Sie die Daten und den Schriftverkehr sicher zu vernichten.

Im Falle des Zustandekommens eines Gespräches können dann gerne angepasste Bestimmungen zum Datenschutz im gegenseitigen Interesse vereinbart werden.

Lediglich der Weiterleitung meines Schreibens in papierner Form an Frau Frigga Wendt zur Anbahnung eines gemeinsamen Treffens stimme ich zu.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wahrheitspatenschaft - Was ist das?

zur Textversion>>   Hier Beispielbrief, Anleitung und Tipps ­   -   „WA...